Satzung


Abschnitt I: Name




Artikel 1 - Name

Die Gruppe führt den Namen "Katholische Landjugendbewegung Butschbach-Hesselbach"
(KLJB Butschbach-Hesselbach).



Abschnitt II: Grundgedanken



Artikel 2 - Grundgedanken und Ziele der KLJB Butschbach-Hesselbach

Zweck des Jugendverbandes ist die Förderung der Jugendpflege und Jugendfürsorge sowie der Bildung. 

In der Katholischen Landjugendbewegung schließen sich Jugendliche und junge Erwachsene 
zusammen, die auf dem Land leben und miteinander in der Freizeit vielfältige Interessen verwirklichen 
wollen. Die KLJB Butschbach-Hesselbach will bei den verschiedenen Formen ihres Zusammenseins 
und durch ihre Aktivitäten in Dorf und Region, in Kirche und Gesellschaft zu einer lebenswerten und 
gemeinsamen Zukunft aller Menschen im ländlichen Raum beitragen. Deshalb sind in der gesamten 
KLJB Butschbach-Hesselbach die folgenden Bereiche wichtig:


1. Persönlichkeit 

In der KLJB Butschbach-Hesselbach sollen Jugendliche Raum und Anregung finden, ihre Persönlichkeit 
zu entwickeln und zu entfalten.


2. Beziehung und Gemeinschaft

Die KLJB Butschbach-Hesselbach ermöglicht Jugendlichen das Erleben von Gemeinschaft. Diese 
Gemeinschaft lebt von Beziehungen, Toleranz, Akzeptanz und Auseinandersetzung. In ihr sollen 
Jugendliche eigene Standpunkte finden und vertreten lernen.


3. Glaube

In der KLJB Butschbach-Hesselbach haben Jugendliche die Möglichkeit, ihren eigenen Glauben zu 
entdecken. Die KLJB Butschbach-Hesselbach sucht zeit- und jugendgemäße Formen für ein christliches 
Leben im Geiste Jesu. Sie versteht sich als Teil der kirchlichen Gemeinde auf dem Land und gestaltet 
diese im Sinne des Evangeliums mit.


4. Aktivität und Verantwortung

In der KLJB Butschbach-Hesselbach wirken Jugendliche aus einem christlichen und sozialen 
Bewusstsein an der Gestaltung der Gesellschaft mit.

Dabei übernehmen sie Verantwortung in den Bereichen Entwicklung des ländlichen Raumes, 
Bewahrung der Schöpfung, Solidarität mit Einer Welt.


5. Leitbild der KLJB Freiburg

Die KLJB Butschbach-Hesselbach stimmt dem Leitbild der Diözesanstelle der KLJB 

Freiburg zu und erklärt diese zu ihren Grundgedanken und Zielen.



Abschnitt III: Mitgliedschaft



Artikel 3 - Voraussetzungen für die Aufnahme

Mitglied in der KLJB Butschbach-Hesselbach können Jugendliche und junge Erwachsene aus 
Butschbach und Hesselbach werden, die bis Juni des Aufnahmejahres das 15. Lebensjahr vollendet 
haben, die sich zu den Grundgedanken, Zielen und Aufgaben der KLJB bekennen, am Gemeinschaftsleben 
der KLJB teilnehmen oder es fördern und die Satzungen der KLJB als verbindlich anerkennen.

Die Neuaufnahme findet jeweils im Herbst des Aufnahmejahres statt.


Artikel 4 - Aufnahmeverfahren

Über die Aufnahme von Gruppenmitgliedern entscheidet die Gruppenleitung.

In Konfliktfällen entscheidet die Mitgliederversammlung der Gruppe.


Artikel 5 - Gültigkeit der Mitgliedschaft

Als Mitglied gilt, wer über die KLJB Butschbach-Hesselbach an der Diözesanstelle gemeldet ist 
und für das aktuelle Kalenderjahr den festgelegten Mitgliedsbeitrag bezahlt hat.


Artikel 6 - Mitgliedsbeitrag

Die Mitglieder zahlen den von der Mitgliederversammlung festgesetzten Beitrag. Über den Beitrag, 
der von den Gruppen an den Diözesanverband abzuführen ist, entscheidet die Diözesanversammlung.


Artikel 7 - Mitgliedschaftsrechte

1. Jedes Mitglied ist berechtigt, an der Meinungs- und Willensbildung der Gruppe durch Ausübung des 
Rede-, Antrags- und Stimmrechts in der Mitgliederversammlung teilzunehmen. Jedes Mitglied hat eine 
Stimme.

2. Jedes Gruppenmitglied hat einen Anspruch auf gleiche Behandlung. Sonderrechte und Diskriminierung 
innerhalb der Gruppe sind unzulässig.

3. Die Mitglieder haben das Recht, im Interesse ihrer Entwicklung und Befähigung an Tagungen, Kursen 
und Schulungen der KLJB teilzunehmen.


Artikel 8 - Schutz der Mitgliedschaftsrechte

1. Jedes Mitglied kann, wenn es sich von einem KLJB - Organ in seinen Mitgliedschaftsrechten verletzt fühlt,
eine andere Verbandsebene um Vermittlung anrufen. Wird durch die Vermittlung der angerufenen Ebene 
keine Einigung erzielt, kann die Schiedsstelle angerufen werden. Gegebenenfalls muss die Diözesanversammlung
oder der Diözesanausschuss eine Schiedsstelle einrichten, die aus drei Personen besteht und bis zum 
Ende des Konfliktes arbeitet. Gegen die Entscheidung kann bei der Bundesschiedsstelle Einspruch 
erhoben werden.

2. Das Gleiche gilt bei Uneinigkeiten der Verbandsebenen untereinander.


Artikel 9 - Mitgliedschaftspflichten

Die Mitglieder dürfen den Zielsetzungen und Interessen der KLJB Butschbach-Hesselbach nicht 
entgegenhandeln.


Artikel 10 - Erlöschen der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft in der KLJB erlischt durch Austritt oder Ausschluss.

2. Über den Ausschluss von Mitgliedern aus der KLJB Butschbach-Hesselbach entscheidet die Mitgliederversammlung. Dazu ist eine 2/3 Mehrheit notwendig, die in geheimer Abstimmung ermittelt 
wird.

3. Die Vorstandschaft kann Mitglieder, die den festgesetzten Mitgliedsbeitrag für das vergangene Kalenderjahr 
nicht bezahlt haben, von der Gruppe ausschließen.



Abschnitt IV: Aufbau der Gruppenebene



Artikel 11 - Struktur

Die Gruppenebene besteht aus dem beschließenden Organ Mitgliederversammlung und dem ausführenden 
Organ Vorstandschaft.


Das beschließende Organ - Mitgliederversammlung


Artikel 12 - Zusammensetzung der Mitgliederversammlung

Stimmberechtigte Mitglieder

a. die Vorstandschaft,
b. die Gruppenmitglieder.


Beratende Mitglieder

a. Die Bezirksleitung der KLJB,
b. weitere beratende Mitglieder können hinzugezogen werden.


Artikel 13 - Funktion, Aufgaben, Einberufung, Beschlussfähigkeit, Entlastung

1. Funktion

'
Die Mitgliederversammlung ist das beschlussfassende Organ der Gruppe. Sie ist verantwortlich für die 
inhaltliche und organisatorische Zielsetzung der Gruppe.

2. Aufgaben

a. Wahl der Vorstandschaft,
b. Beschlussfassung über das Gruppenprogramm,
c. Annahme des Jahresberichtes,
d. Annahme des Kassenberichts,
e. Beschlussfassung über Erlass und Änderung der Gruppensatzung,
f. Auflösung der Gruppe.

3. Einberufung

Die Mitgliederversammlung tritt nach Notwendigkeit, mindestens jedoch einmal im Jahr zusammen. 
Sie wird von der Vorstandschaft einberufen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss einberufen 
werden, wenn es ein Viertel der Gruppenmitglieder verlangt.

4. Beschlussfähigkeit

Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens die Mehrheit der gesamten Mitglieder der 
KLJB Butschbach-Hesselbach anwesend ist.

5. Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft ist entlastet, wenn mehr als 2/3 der anwesenden Gruppenmitglieder (alle anwesende 
Mitglieder ohne die Vorstandschaft) der Annahme des Kassenberichtes und des Jahresberichtes zustimmen. 
Die Vorstandschaft hat bei der Entlastung kein Stimmrecht.


Das ausführende Organ - Die Vorstandschaft


Artikel 14 - Grundsätze und Zusammensetzung

1. Grundsätze

Die Vorstandschaft wird, wenn möglich, in paritätischer Ämterverteilung besetzt, mit Ausnahme der 
geistlichen Leitung. Sie hat den Charakter eines Teams und verteilt die anfallenden Arbeiten unter sich. 
Die Mitglieder der Vorstandschaft sind, trotz besonderer Aufgaben einzelner, gemeinsam für die Tätigkeit
verantwortlich. Das Amt der geistlichen Leitung kann von einem Mann oder einer Frau wahrgenommen 
werden. Wählbar ist, wer die "Missio canonica" oder die "Beauftragung zum pastoralen Dienst" erhalten 
oder die Voraussetzungen zur Beauftragung über den Kurs "Geistliche Leitung" des BDKJ erworben hat.

2. Zusammensetzung

Der Vorstandschaft gehören an:

a. eine Vorsitzende,
b. ein Vorsitzender,
c. eine stellvertretende Vorsitzende,
d. ein stellvertretender Vorsitzender,
e. ein/e Kassierer/in,
f. ein/e Schriftführer/in,
g. zwei Beisitzer,
f. weitere Mitglieder auf Beschluss der Mitgliederversammlung.

Beratende Mitglieder können hinzugezogen werden.


Artikel 15 - Funktion, Aufgaben und Rechenschaft

1. Funktion

Die Vorstandschaft ist das planende, vorbereitende und ausführende Organ der Gruppe. 
Sie vertritt die Gruppe nach innen und außen.

2. Aufgaben

a. Führung der laufenden Geschäfte (Programm und Finanzierung)
b. Koordination der Aktivitäten auf Gruppenebene
c. Verantwortung für die Planung und Leitung der Mitgliederversammlung.

3. Rechenschaft

Die Vorstandschaft ist am Ende ihrer Amtszeit der Mitgliederversammlung rechenschaftspflichtig.

Artikel 16 - Amtszeit

Die Vorstandschaft wird von der Mitgliederversammlung auf ein Jahr gewählt. Beim vorzeitigen 
Ausscheiden eines Mitgliedes ist bei der nächsten Mitgliederversammlung eine Nachwahl möglich.



Abschnitt V: Gemeinnützigkeitsklausel



Artikel 17 - Gemeinnützigkeit

Die KLJB Butschbach-Hesselbach verfolgt ausschließlich und unmittelbar - gemeinnützige - 
mildtätige - kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Die KLJB Butschbach-Hesselbach wendet sich an junge Menschen im ländlichen Lebensraum, 
im Sinne der Jugendhilfe und außerschulischen Bildung.

Die KLJB Butschbach-Hesselbach ist selbstlos tätig, sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche 
Zwecke.

Die Mittel der KLJB Butschbach-Hesselbach dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet 
werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der KLJB Butschbach-Hesselbach.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch 
unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


Artikel 18 - Auflösung

Die Auflösung der Gruppe ist dann vorgesehen, wenn es keine KLJB-Arbeit mehr gibt.

Bei Wegfall des bisherigen Zwecks muss die Auflösung mit 2/3 Mehrheit der Mitgliederversammlung 
beschlossen werden.

Bei Auflösung oder bei Wegfall des bisherigen Zwecks fällt das Vermögen der KLJB Butschbach-Hesselbach 
an die Diözesanebene, die dieses als Startkapital für Gruppenneugründungen zu verwenden hat.



Abschnitt VI: Schlussbestimmungen



Artikel 19 - Satzungsänderung

Satzungsänderungen sind nur möglich:

1. wenn auf der Mitgliederversammlung mindestens die Mehrheit der gesamten Mitglieder der 
KLJB Butschbach-Hesselbach anwesend ist, und

2. wenn der Satzungsänderung mindestens die Mehrheit der gesamten Mitglieder der 
KLJB Butschbach-Hesselbach zustimmt.


Artikel 20 - Inkrafttreten

Diese Satzung tritt mit Beschluss der Mitgliederversammlung am 26. März 2002 in Kraft.